Toms Drag - INFO

Tom’s Drags – Tom Hoffmann

Der Künstler

Tom (Thomas Hoffmann, 1956-2012) war ein in Deutschland geborener Gestalter, Designer und bildender Künstler, der sich seine Sporen bereits in einem Arbeitsverhältnis verdient hatte, bevor er beschloss, selbständig weiterzumachen. Sein Bestreben war, seinem kreativen Geist mehr Raum geben zu können, und das tat er 1988.

 

Nach wiederum einigen Jahren baute er mit seinem Partner das Unternehmen “Toms Company” auf, wobei er sich auf das Entwerfen einer Produktlinie mit eigener Identität konzentrierte; dabei waren Farbe und Humor Leitlinie. 2001 kam er auf die Idee, die erste “Drag-Kollektion” unter dem Motto “Spielen mit Identitäten” und “Transformation und Irritation” zu schaffen. Diese erste Serie “drags” kreierte er anfangs für seine Freunde und Bekannten in der Zeit nach den Anschlägen in den USA 2001 und am 11. September. Der Zweck war dabei, das Leben weniger trostlos erscheinen zu lassen und die Menschen aufzuheitern. Das war ein Volltreffer. Seine “drags” kamen derart gut an, dass er sie ausstellte. Ermutigt durch die positiven Reaktionen, machte er sich dann an die reguläre Herstellung seiner “drags” und bot sie zum Kauf an. Durch den Erfolg seiner Ausstellungen machte er sich international einen Namen, und seine Bekanntheit nimmt auch heute noch zu. Er findet in allen Schichten der Gesellschaft Anhänger.

Seine Entwürfe “Toms Drag” werden jetzt in tonangebenden europäischen Städten wie Barcelona, Paris, Mailand und Rom verkauft. Aber auch außerhalb Europas ist die Kollektion in einigen Ländern erhältlich.

Toms Drag ist ein geschützter Markenname, was bedeutet, dass Nachahmungen weltweit untersagt sind und „Raubkopierer“ rechtlich verfolgt werden. Die echten Toms Drag (mit Ausnahme der Horoskopserie) tragen ein Logo. Für den Verkauf seiner Erzeugnisse benutzt das Unternehmen eine begrenzte Zahl von ausgewählten Händlern, damit die Exklusivität der Stücke gewährleistet ist. In den Niederlanden handelt Decovista als Superstore mit „Toms Drags“. Hervorzuheben sind hierbei der große Vorrat und der ausgezeichnete persönliche Service.



Die Kollektionen:

Vereinfacht gesagt kann man das Assortiment in Möbelkollektionen, Design-Spiegel, Tierkollektionen und optionale Ausstattungsgegenstände zur Verbesserung des Wohnraumambiente unterteilen.Nicht nur der Gegenstand im Detail, auch die gediegene, feine Handbearbeitung und Bemalung sorgen für ein unverwechselbares Enderzeugnis mit eigener Note.

Jede neue Produktlinie von Toms Company bietet etwas Besonderes. 2009 wurde die “Diamond Collection” hinzugefügt; 2012 erschien die “Versailles Collection” mit einer Reihe beeindruckender Design-Spiegel und besonders schönen Kommoden sowie Kleinmöbeln. Die “Fairy Tale-Collection” datiert aus dem Jahre 2011, und erst kürzlich – Frühjahr 2012 – entstand die “Black Collection”: Objekte mit Grundton Schwarz, ergänzt durch die “Frosted Glass Collection” – Schalen und Vasen aus mattiertem Glas.

Die Materialien:

Für die Herstellung werden Materialien höchster Qualität und Farben verwendet, die den europäischen Sicherheitsstandards entsprechen. Das Grundmaterial, aus dem die meisten Toms Drag-Objekte hergestellt werden, ist Marmorin.

Marmorin ist ein neues Komposit-Material, das aus gemahlenem Marmor und synthetischem Harz besteht.  Dadurch entsteht ein rein weißes Produkt, das mit hochwertiger Keramik vergleichbar ist. Marmorin ist bestens geeignet zur Verwendung bei den einzigartigen und extravaganten Entwürfen der Toms-Kollektion. Marmorin wird in Matrizen gegossen, die durch erfahrene Mitarbeiter höchst detailgenau gefertigt sind, damit die Kopie exakt dem Original entspricht. Nachdem das dadurch entstandene Modell getrocknet ist, wird es gänzlich von Hand bemalt und bearbeitet. Das Ergebnis ist eine stabile, einzigartige Skulptur hoher Qualität, die dem Besitzer dauerhaft Freude bereitet.

Möbel, darunter auch Spiegel, werden aus mitteldichter Holzfaserplatte gefertigt.

Diese Holzart ist bruchfest und gut zu bearbeiten. Es gibt jedoch auch etliche Stücke, die aus Metall oder aus Metallteilen hergestellt sind. Größere Skulpturen und Schalen haben eine Basis aus Glasfaser und darüber eine Beschichtung aus Marmorin. Alle Modelle werden anschließend von Hand bemalt und mit Blattgold versehen. Dann wird darüber ein transparentes Finish aufgetragen, welches die Langlebigkeit des Modells gewährleistet. Zum Schluss wird es mit Details wie z. B. Tasthaaren, Wimpern, Kettchen, Strass-Steinen und sonstigen Merkmalen wie Hütchen und Federn versehen. Ausgenommen von diesem Verfahren ist die Kollektion des Porzellan-Service, das übrigens im Laufe des Jahres 2012 nicht mehr vollständig lieferbar ist.

Ausstrahlung:

Toms Drag-Kollektionen sind fröhlich, keck gefärbt und weisen ein humorvolles Augenzwinkern auf. Sie verleihen dem Interieur Farbe, sind ein echter Blickfänger und strahlen Individualität aus. Es sind heitere Stilmöbel und Accessoires, jedes mit persönlicher Note und oft mit schrillen Datails versehen. Auffallende Farben, schöne Formen und zudem erschwinglich. Die Preise beginnen bei etwa 17 € für Miniaturen.

 

Verwendung:

Der Akzent liegt auf dem dekorativen Moment. Natürlich sind Schränke, Tische und Spiegel Gebrauchsobjekte; bedenken Sie aber bitte, dass lackierte Objekte im allgemeinen empfindlich für Feuchtigkeit und Kratzer sind. Farben können bei intensiver Sonneneinstrahlung etwas verblassen und ein Service aus Porzellan verliert durch Geschirrspülmittel im Laufe der Zeit an Glanz.

 

Zu unserem großen Bedauern verstarb Tom im Februar 2012 unerwartet. Sein Geschäftspartner führt Toms Company nun fort. Tom Hoffmann hat viele noch nicht realisierte Entwürfe und Zeichnungen hinterlassen, die noch jahrenlang neue Drags entstehen lassen werden. Auch seine bestehenden Kollecktionen werden fortgeführt. So wollte es Tom.

 


You are using a really old version of
Internet Explorer, click here to upgrade your browser.
x